Wanderreiten mit GPS oder Karte?

Jungle Juice Jule
  • Newcomer
Beiträge: 32
Hallo

ich hab keine Ahnung, ob das hier hin gehört aber zumindest passt es glaub ich am besten. [sonst einfach verschieben ]

Ich wollt mal fragen, ob mir jemand nen Tipp zum Wanderreiten geben kann. Ich würd da gern mal ne Strecke mitreiten oder auch mal einen Orientierungsritt. Allerdings funktioniert das ja häufig über Landkarten und evt Kompass aber ich weiß, dass es auch extra GPS-Geräte gibt. Hat das schon mal jemand ausprobiert?
Wie handlich und bedienungsfreundlich sind die denn im Vergleich zur Karte? Wenn man in der Gruppe losreitet, muss dann jeder eine Karte oder ein Gerät mithaben oder reicht das, wenn ein paar das haben?
Da das für mich alles noch ganz neu ist, freu ich mich über jeden Tipp
Tapedog
  • Moderator
Beiträge: 484
Also wir haben mal einen 2 Tagesritt gemacht und da hatte unsere Reitlehrerin so ein Geraet. Wir waren insgesamt 12 Reiter und da man ja dann in der Gruppe zusammen bleibt hat es gereicht. Nun weiss ich aber nicht ob sie zufrieden war, den ne Freundin und ich waren am ende und haben die Gruppe zusammengehalten
Gast
  • Top Rider**
Hallo wenns einfach ein Wanderritt an einem Tag ist also 3-4 stunden ungefähr, wird die strecke mit wegweisern versehen. ansonsten weiß ich nich
Tapedog
  • Moderator
Beiträge: 484
Bei uns war nix mit Wegweisern ausgeschildert...
Gast
  • Top Rider**
denke dann ist das unterschiedlich aberin der regel ist die strecke gekennzeichnet
reite nämlich selber seid 3jahren ungegfähr wanderritte und bin dieses jahr zum 1. mal nach donna's langer pause wieder 2 gegangen um sie wiederlangsam auf turniere vorzubereiten, da sie sich da immer selber sehr großen sress mach und ich für den anfang wanderritte stressfreier finde
Zuletzt geändert am 15.09.2011 15:57 Uhr
Gast
  • Top Rider**
Also Wegweiser gibts meines Wissens nach nur auf den Orientierungsritten und bei denen hat man zusätzlich vom Veranstalter eine Karte dabei. Die dauern meistens so zwischen 2 und 4 Stunden.
Bei Wanderriten allerdings ist das nicht unbedingt der Fall, da benötigt man schon eine entsprechende Landkarte oder eine Karte von der betreffenden Region in der man unterwegs ist. Optimal mit Reit- und Wanderwegen...
Es gibt ja auf bestimmten Strecken beispielsweise sogar sogenannte Wanderreitstationen wo man mit seinem Pferd übernachten kann.
Also ich kann Dir nur von meiner Erfahrung mit Karte und Kompass berichten und die sind gar nicht schlecht. Natürlich dauert es ein bisschen bis man so eine Karte vernünftig lesen und den Kompass handhaben kann, aber bei so einem Gerärt würde ich mir Sorgen machen wie es mit der Haltbarkeit aussieht. Vielleicht weiß dazu noch einer was?
Gast
  • Top Rider**
Hey, dann handelte es sich hier um ein missverständnis, denn auch diese kleinen Ritte(Orientierungsritte) heißen bei uns im ländlichen Berich Wanderritte Das es bei den großen Karten gibt, wusste ich auch
Was meinst du mit Gerät? Kompass? Ja, man sollte nicht unbeding nen Magneten dran halten, dann geht der Kompass kaputt Ausserdem werden solche dinger ja vom geographischen Magnetfeld der Erde beieinflusst, das sich stetig minimal ändert. Diese Abweichungen sind jedoch nicht allzu groß
Zuletzt geändert am 13.10.2011 19:27 Uhr
Kostenlos anmelden
MY horseSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online