Halfter weg oder nicht?

Wildanoo
  • Newcomer
Beiträge: 118
Hallo ihr Lieben!

Ich bin derzeitig immer wieder am überlegen und nachdencken!

Bei uns auf dem Hof gibt es Paddogboxen, Boxen und Offenställe, teils Bocken mit Ausenauslauf.

90 % Der Pferde stehen mit Halfter TALLoder Halsring in den Ställen ;-(

Ich finde das überhaupt nicht gut!!

2010 hatten wir einen Unfall im Stall meine Freundin und Ich, ich war damals neu im stall, wir hatten RB auf den Pferden und da wir schnell auf die Koppeln mussten, stellten wir kurz den Hengst in die Bock.

Leider mit einem Haflter! Als wir zurück kamen, stand der Hengst sehr aufgelöst in der Bock, am Halfter hing die Giggterwand von der Box!! :O Es ist nix passiert, sah schlimmer aus, als es war !!

Nun seit dem und eigendlich über die Jahre was ich für Pferdehöfe kennen gelernt habe, darf man Pferde nicht mit Halfter oder sonstigen in den Stall stellen!

Kommt drauf an, wie das Paddog gebaut ist , da kann man es ja noch dulden!

Aber ich habe über die Jahre immer gelernt, das man das nicht darf, gerade wegen verletzungsgefahr!

Mein Pferd darf auf dem Paddog und in der Box nichts tragen! Das habe ich auch deutlich erwähnt und allen klar gemahct, bis jetzt habe ich ihn einmal mit Halsring in der Box erwischt, ich war shcon sauer!

Aber ich find immer wieder sch"""" zu sehen wie die Pferde mit Halfter überall rumstehen, das 24 stunden!
mir will man es niicht glauben, das es verletzungsgefahr ist...


was sagt ihr dazu?

Ein risiko oder mal so pillepalle? Stehen eure pferde uach mit halfter in den boxen oder offenställen?

Tät mich mla ineressieren!!

liebe grüßeee
San_Romeo
  • Newcomer
Beiträge: 67
Hallo,

ich seh das genauso, die Verletzungsgefahr in der Box kann ziemlich hoch sein. Deshalb bin auch sehr froh, dass Romeo ohne Halfter auf Koppel und in der Box steht. Andererseits, finde ich, dass Pferde beim Auslauf schon ein Halfter tragen sollten. Kann ja immer mal ein zaun kaputt sein oder Pferde springen in völliger Panik da durch. Da ist es schon praktisch, wenn die Ausreißer ein Halfter drauf haben.

Aber hab ich das richtig verstanden? Dein Pferd stand mit HALSRING in der Box? Wer hat denn so was gemacht? Das ist ja bei weitem schlimmer als mit Halfter!

Wichtig wenn ein Pferd mit Halfter in der Box stehen MUSS (ich kannte mal ne Stute, die war total unerzogen, wenn die kein Halfter drauf hatte, konnte die niemand einfangen, nicht mal in der Box), sollte darauf geachtet werden, dass es wirklich nirgends hängen bleiben kann. Das finde ich sehr schwierig.
Wenn Eimer mit Hänkel in der Bbox stehen (was ja auch ein Unfallrisiko an sich schon is), ist da eine potenzielle Gefahr, hängen zu bleiben.
Oder an Tränken (wir haben z.B. diese Tränken, dies auch in Kuhställen gibt)
Die Futterkrippen sind auch nicht das allersicherste. Vllt kann ein Pferd auch an einem Heunetz hängen bleiben.

Der größte Gruselfaktor, den das Halfter für mich hat ist, dass ein sich hinterm Ohr kratzendes Pferd, auch mit dem Huf in das Nackenstück rutschen kann. Hab mal von seiner Geschichte gehört. Die ist nicht gut ausgegangen...

Ich denke, da gibt es viele Für und Wieder, aber ich klär so was auch immer ab, bevor mein Ponyle in einen neuen Stall kommt.
LG
PitaPata Horse tickersPitaPata Cat tickersPitaPata Cat tickers
PitaPata Dog tickers
UrsiMaui
  • Newcomer
Beiträge: 11
Hey,
also zu in dem Stall in dem ich reute stehen eigentlich fast alle Pferde mit Halfter auf auf Koppel, Paddock oder in der Box und es ist da noch nie was passiert. (Ich bin auf dem Hof schon seit 6-7 Jahren) Gut es gib Ausnahmen, bei 7 Pferden die über nacht in der Box stehen, aber das sind Privatpferde, wo 4 erst seit kurzem in den Stall gekommen sind. Da wollte aber die Besitzerin das die in der Box die Halfer ab bekommen. Gut ich kann jetzt nicht sagen wie das bei anderen ist, aber es kann halt auch Pferde geben wo was passieren kann.
Das Risiko das was passieren kann hat man immer, aber es muss auch nicht passieren.

Lg
Zuletzt geändert am 12.01.2013 12:51 Uhr
Killeralex
  • Newcomer
Beiträge: 54
Hey,

bei uns tragen alle Pferde und die anderen Tiere immer ein Halfter, unabhängig ob auch der Koppel oder im Paddock. Auch im Krankheitsfall ist das Halfter mit drauf wenn das Pferd in der Box steht. Ich finde weder das, noch wenn die Pferde ohne gehalten werden verwerflich, soweit es sich in einem bestimmten Rahmen verhält.

Wichtig ist, dass man sich der potentiellen Gefahr bewusst ist, und diese ist nicht auszuschließen. Klar, man kann drauf achten dass da nichts ist zum hängenbleiben oder so, aber das bekommt man nie alles weg. An so viele Sachen kann man aber nicht denken!
Man muss auf der anderen Seite auch die Gefahren sehen wenn das Pferd kein Halfter trägt. Wie schon erwähnt, wenn die Tiere ausreißen, aber auch wenn man in einem Notfall ein Pferd wegbringen muss (das kann im schlimmsten Fall ein Brand sein, aber auch nur eine drohende Rangelei auf zu engem Raum). Was macht man ohne Halfter?
Das waren jetzt nur Beispiele, es gibt auf beiden Seiten noch mehr was passieren kann.

Wir haben uns zu den Halftern entschlossen, da unsere Pferde schon öfters ausgebückst sind, da Leute die Pferde füttern und diese dann den Rest auf der anderen Seite des Zaunes aufklauben, sich dabei auf die Stangen legen, weil der Strom ausfiel oder einmal hat jemand wahrscheinlich aus Mitleid ein neues Pferd aus der Box gelassen. Auf dem Paddock war nicht genügend Platz für Luna um sich zurück zu ziehen und sie durchbrach in ihrer Panik Holz und Stromzaun. Oscar hat eine Zeit lang die Stangen ausgehängt, nachdem er rausgefunden hat wie man die Spiralen vom Elektrozaun aushängt. Es kommt auch auf die Charakter der Tiere an. Wir lieben Oscar und Emilia, aber beide schaffen es immer wieder sich auf die andere Seite des Zaunes zu gesellen und den Rest der Herde auszulachen wärend sie das bessere Gras fressen. Früher waren unsere Pferde auch "nackig". Ja, es passiert immer wieder mal was und da möchte man nicht Nachts die Pferde aus dem Maisfeld klauben und ihnen erstmal ein Halfter aufziehen, das hoffendlich noch passt. Sieht man Nachts leider schlecht. Bei uns ist leider noch eine stark befahrene Landstraße in der Nähe. Das breitet uns am meisten Angst. Auch haben schonmal Passanten geholfen die Tiere von der Nachbarswiese zu holen, was ohne Halfter auch nicht ginge.
Dann kommt noch dazu, dass es eben manchmal schnell gehen muss. Unsere Pauline wurde heute von Oscar so sehr bedrängt dass ich ihn auf die andere Koppel stellen wollte. Pauline hat leider ein Mondscheinauge und wir wollen ihr daher Stress ersparen, und mit Oscar hat das bisher gut geklappt. Dann holt dieses Tier mal wenn es abwechselnd versucht aufzusitzen und sich danach Paulines Tritten aussetzt oder über die Koppel fetzt. Da lobt man sich schon das Halfter, obwohl sich unsere Pferde auch am Schopf führen lassen, in ruhigeren Situationen.

Ich möchte auf die Halfter wirklich nicht verzichten, aber man sollte da auch bitte einiges beachten. Schlabberlook geht gar nicht. Da ist die Gefahr dass sich ein Pferd mit dem Huf im Halfter verhängt viel zu groß! Auch dass es sich anderswo verhängt. Daher muss das Halfter gut sitzen.
Auf die Sollbruchstelle darf man auch nicht verzichten. Da gebe ich lieber öfters Geld für ein neues Halfter oder für eine Reperatur aus.
Die Materialien sollten gut verträglich sein. Kein Scheuern, keine Allerien oder Unverträglichkeiten. Unser Esel verträgt zum Beispiel eine bistimmtes Material nicht. Dann darf man es zum Wohle des Tieres nicht kaufen! Die Kontrollen auf Scheuerstellen gehen ja beim schmusen und putzen ohnehin von der Hand.
Schlimm finde ich auch die Halsriemen. Da ist für mich die Gefahr wirklich zu groß.

Mit oder ohne Halfter, das ist eine Entscheidung die jeder für sich selbst treffen muss. Welche Gefahr geht man eher ein, welche kann man ausschließen? Schlimm wird es erst wenn gewisse Standards nicht eingehalten werden zB Schlabberlook oder ein zu hoher Zaun bei dem jedes Shetty durchkriecht.
VikiS
  • Newcomer
Beiträge: 19
im Stall benutzten wir keine Halfter aber auf der Koppel, da es bei uns leider wirklich Menschen gibt, die den Strom an der Koppel abstellen und die Pflöge und den Weidezaun rausziehen. Zum Glück ist ständig jemand da (mein Freund, ich, Bekannte usw.) die die Pferde dann einfangen können aber bei meiner jungen stute würde das ohne Halfter gar nicht gehen, weil sie sich von Fremden bzw. von anderen Leuten als von mir nichts über den Kopf ziehen lässt (nicht mal das Halfter!) Die hat da kein Vertrauen und geht durch ... (Ich weiß nciht was die Vorbesitzer mit ihr gemacht haben, den normal ist das nicht!) Daher lass ich die Halfter immer dran und so muss man sich nur noch ruhig auf sie zu bewegen und meistens kommt sie, wenn sie mich sieht auch schon wiehernd angaloppiert
horselady83
  • Newcomer
Beiträge: 49
Bei uns ist es so, dass die Pferde, die auf die Weide sollen auch ein Halfter aufhaben müssen. Es würde den Ablauf empfindlich stören, wenn man erstmal 20 Halfter drauf machen müsste. Mir wäre es auch lieber, wenn meine ohne Halfter im Stall stehen könnte. Aber weniger wegen der Verletzungsgefahr. Eher, weil ich es mir einfach angenehmer vorstelle...
Kramker9
  • Newcomer
Beiträge: 2
Was hast du am Ende gemacht?
Kostenlos anmelden
MY horseSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online