Pferd scheut plötzlich im Viereck

Rio20
  • Newcomer
Beiträge: 1
Hallo, ich habe seit 2 Wochen ein riesiges Problem mit meiner Stute.
Sie ist normalerweise eine ziemlich unerschrockene und gefestige Dame. Wir arbeiten sehr abwechslungsreich, also Dressur, Springen, Ausreiten, Bodenarbeit, Klickern, uvm.
Sie hat ziemlich viel Energie, deshalb bewege ich sie 5-6 mal die Woche, davon ca. 3 mal ins Gelände richtig Gas geben und auspowern.

Nun zum Problem:
Seit 2 Wochen ist sie im Viereck kaum wiederzuerkennen. Alles ist wie immer, doch plötzlich hat sie die totale Panik.
Sie macht sich total fest in Rücken und Hals, schreckt oft zusammen, schlägt unkontrolliert Haken und geht auch schon mal durch. Die Panik sieht man ihr an, die Augen sind aufgerissen, die Atmung stockend, das Herz schlägt schneller und die Ohren sind durchgehend in Bewegung. Anfangs war es nur in einer Ecke (Richtung Wald) aber jetzt verhält sie sich am kompletten Platz so. Bis gestern dachte ich mir "ach die verarscht dich und spielt sich da hoch", mach einfach weiter. Aber gestern ist es richtig ausgeartet. Wie immer am Platz, sie macht sich fest, geht durch usw. ich hab sie in Ruhe in jeder Ecke in jede Richtung schauen lassen, keine Verbesserung. Das Reiten war schrecklich, also habe ich auf einen kurzen Moment der Entspannung gewartet und bin danach sofort abgestiegen. Habe sie abgesattelt und gestreichelt, da war sie total entspannt. Sie darf sich nach getaner Arbeit wälzen, haben wir also gestern auch so gemacht. Sie wälzt sich, springt auf, galoppiert zum Tor (1,50 ca.), bleibt stehen und macht einen Satz über das Tor. Zum Glück ist nichts passiert, außer dass das Tor jetzt nur mehr ein Haufen Holz ist. Es ist einfach nur mehr total gefährlich und habe Angst dass sowas noch schlimmer ausarten kann.

Sie ist gesund, Zähne waren erst dran, Hufschmid war letzte Woche da, Sättel passen alle, Chiro war auch vor 2 Wochen da und sonst ist alles einfach wie immer. Longieren ist genauso schlimm, Bodenarbeit macht ihr absolut nichts am Viereck und draußen ist sie auch wie immer. Es ist ein Offenstall und der Auslauf reicht sogar bis hinter das Viereck, wo sie auch immer ganz entspannt nach hinten geht. Wetterabhängig ist ihre Panik auch nicht.

Kennt jemand so ein Verhalten und kann mir eventuell Tipps geben?
Es ist so gefährlich und absolut nicht gesund wenn sie sich andauernd so aufregt.

Bin für jeden Tipp dankbar
Teckel
  • Newcomer
Beiträge: 1
Echt schlecht aus der Entfernung zu beurteilen.

Wenn sie sich so beim Reiten aufregt, würde ich erstmal auf dem Platz nur longieren.
Reiten erstmal da zurückstellen. Wenn sie sich im Gelände normal verhält, dann nur da reiten.

Entweder sie hat wirklich Angst, dann dürfte sie sich eigentlich auch beim Longieren anstellen, aber Du bist außer Gefahr.
Oder sie verarscht Dich, dann muss sie halt trotzdem arbeiten.

Wie sieht es bei ihr mit der Rosse aus? Im Frühjahr spielen manchmal die Hormone verrückt.

Gibts da was Neues?

Hallo Rio20,

im Falle du noch ab und zu hier bist, würde es mich interessieren, was aus dieser Geschichte geworden ist, hast du am Boden trainiert, die Ursache für dieses Verhalten herausgefunden usw.?
Würde mich freuen, ein "Update" zu lesen...

Viele Grüße
Rainbow Healing Touch
Natural Horsemanship & More
Kostenlos anmelden
MY horseSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Simone68
Simone68Online seit
14 Minuten